Gemeindeleben

Die Sankt-Petri-Gemeinde lädt ein


Die evangelisch-lutherische Sankt Petri-Kirche steht im Zentrum einer jungen, vielfältigen und ausgesprochen lebendigen Gemeinde. In Gruppen und Kreisen treffen sich Menschen aller Altersgruppen – vom Krabbelkind bis zum hochbetagten Erwachsenen. In der Arche Noah und in der Jugendarbeit wird ebenso intensiv und frei der Glaube an Gott gelebt, wie in den Männer- und Frauenkreisen, die sich im Kirchenzentrum versammeln.
In der modernen St. Petri-Kirche finden die Menschen aus allen Bereichen der Gemeindearbeit ihre Mitte und treffen sich in gut besuchten, lebendigen Gottesdiensten, um Gott zu danken und zu loben. Hier lässt sich dann auch die kirchenmusikalische Vielfalt entdecken, die allen Generationen offen steht.
Lassen Sie sich begeistern, besuchen Sie uns, treten Sie ein.

Wir sind für Sie da.

 

Kirche in Corona-Zeiten

Was geht?

Und wie geht es?

So fragen Gruppen und Kreise in Sankt Petri, die sich seit September wieder im Gemeindehaus treffen.

Flexibilität ist gefragt! Vieles ist anders als gewohnt. Manches mühsamer.
Natürlich kommt in dem großen Saal mit dem Abstand zwischen den einzelnen Tischen viel schwerer ein Gemeinschaftsgefühl auf als früher. Allein einander akustisch zu verstehen ist eine Herausforderung!Und doch: Man sieht sich wieder! Man trifft sich! Das ist schön.

Was geht? Und wie geht es?

So fragt auch der Kirchenvorstand. Zum Beispiel mit Blick auf die bevorstehenden besonderen Feiertage.
Wie geht zum Beispiel Weihnachten in Corona-Zeiten?

Eine übervolle Kirche mit dem üblichen freudig-gespannten Gewusel – undenkbar in diesem Jahr. Eine Christvesper mit Abstand und ohne ein gemeinsames Weihnachtslied? Genauso undenkbar. Also machen wir uns auf die Suche – nach dem, was geht. Suchen nach Möglichkeiten und Wegen, wie wir in diesen besonderen Zeiten als Kirchengemeinde Weihnachten feiern.

Fest steht: Es wird anders werden. Aber vielleicht – oder besser gesagt: hoffentlich! – auch gut. Unsere Bitte: Lassen Sie sich darauf ein! Wir feiern Weihnachten – wie auch immer!